Der kleine Prinz

Man sieht nur mit dem Herzen gut

Titelbild von "Der kleine Prinz"

Eines meiner Lieblingsbücher erschien vor ziemlich genau 75 Jahren (März oder Anfang April 1943) in New York. Der kleine Prinz hat seitdem nichts von seiner Aktualität, seinem Charme und seiner Frische verloren.

Antoine de Saint-Exupéry appelliert an die Nächstenliebe und die Menschlichkeit. Daran, das innere Kind zu bewahren, den Wert der Phantasie, Freundschaft, Wahrheit und Liebe zu schätzen. Es ist eine deutliche Botschaft ohne einen erhobenen Zeigefinger, verpackt in einer zauberhaft poetischen Geschichte. Die  zarten Illustrationen von Saint-Exupéry mache das kleine Büchlein zu einem Juwel.

Kunstmärchen wie dieses liebe ich sehr, der kleine Prinz steht im Bücherregal Seite an Seite mit dem glücklichen Prinzen aus Oscar Wildes Märchen, daneben die Märchen von Hermann Hesse. Michael Ende und Astrid Lindgren stehen daneben.

Ich werde die Bekanntschaft mit dem kleinen Außerirdischen noch einmal auffrischen. Wer feiert und ehrt mit mir das Buch und den Autoren lesend?

Illustration in "Der kleine Prinz"

Man sieht nur mit dem Herzen gut

 

ist wohl der populärste Satz des Buches und stand auch auf den Einladungen zu unserer Hochzeit und wird sinnvollerweise ergänzt mit:

                                                 

                                                  Was wichtig ist, sieht man nicht