Aus meiner Küche

Am Kochen liebe ich die Kreativität, die Optik sollte auch stimmen und am besten geht es schnell und einfach. Und ganz wichtig ist auch der Duft, der Geruch.

Meine Neugierde lässt mich immer wieder Neues ausprobieren, so eines Tages auch die Durian, auch Stinkfrucht genannt. Ich würde sie nicht noch einmal essen, obwohl der Geschmack gut ist.

Natürlich ändere ich immer wieder Rezepte ab und probiere eigene aus, sonst wäre mir Kochen zu langweilig.

Meistens macht mein Mann willig mit. Aber ihn erfüllt es manchmal immer noch mit Grausen, wenn ich Gästen ein nicht erprobtes Rezept vorsetze. Da es A) nie komplett daneben ging und B) die Gäste meistens Familie und Freunde sind, ging es bislang immer in Ordnung.

 

Also gibt es: Haus(manns)fraukost, Exotisches, Raffiniertes und Normales - und der Kuriosität halber wird auch aus einem berühmten, alten Kochbuch etwas dabei sein.

Früher war essensmäßig nicht alles besser, auf jeden Fall aber einfacher. Es gab das, was Saison hatte oder was eingemacht war. Und man hat einfach gegessen, ohne einen Gedanken daran verschwenden zu müssen, welcher Essenstyp man ist.

Ich habe nie viel Fleisch gegessen, heute macht mich das zum Flexitarier. Im Sommer esse ich automatisch Low Carb. Mal gespannt, was ich noch so über mich herausfinde.

Mango Lassi

Schmeckt uns immer wieder

Mango Lassi

Mango Lassi wird für meinen Geschmack in den meisten indischen Lokalen viel zu süß angeboten.

Häufig kommt die

Mango auch als Mangomark aus der Konserve.

Im Wesentlichen braucht man eine reife Mango, Joghurt und Wasser oder Mineralwasser.

Mit einem Pürierstab für

2-3 Minuten zerkleinern.

 

Fertig!

 

Hier das Rezept:

mehr lesen 0 Kommentare

Käsekuchen Variante

Beerenstarker Käsekuchen

Käsekuchen mit Johannisbeeren und Baiser
mehr lesen 0 Kommentare

Schnittlauchbrot Variante

Mein Abendessen heute

-einfach nur gut

Schnittlauchbrot
mehr lesen 2 Kommentare

Der Kuchen zum 96sten Geburtstag

Ende gut, alles gut

Oder: Pleiten, Pech und Pannen

mehr lesen 0 Kommentare

Bärlauchblüten-Pesto

Zartgrün und ganz besonders

Bärlauchblüten- Pesto
mehr lesen 2 Kommentare

Eine besondere Köstlichkeit

Eingelegte Bärlauchknospen

Bärlauchknospen süßsuer
mehr lesen 0 Kommentare

Spargel einmal anders

Grüner Spargel mit Ricotta-Kartoffelstampf

Hier verstecken sich drei Rezepte

Grüner Spargel mit Kartoffel-Ricotta Pürree
mehr lesen 0 Kommentare

Sauce Cumberland

Fruchtig würziges Geschenk aus der Küche

Ein wunderbarer vielseitiger Beitrag zur feinen Küche aus Großbritannien!

Passt zu Käse, feinen Pasteten, kaltem Fleisch, Tofu und vielem mehr.

mehr lesen 0 Kommentare

Schnell und raffiniert

Mango-Krabbensalat

Fruchtiger Krabbencocktail - das raffinierte Rezept ist auch für Anfänger mit etwas Geduld geeignet.

Zu beachten sind lediglich zwei wichtige Dinge.

mehr lesen 0 Kommentare

Paprika-Kartoffelgemüse

Herzhaft würzig

 

Schmackhafter wärmender Eintopf, sättigend und preiswert.

Vegetarisch, ohne Schafskäse vegan.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Strappazada

Tomaten-Schafskäse Omelette

Solange es noch frische Tomaten gibt, rufe ich mir die Sommer in Griechenland zurück. Strappazada heißt das Omelette auf Korfu, in anderen Gegenden Griechenlands kennt man es als Kagiana. Es gibt unzählige Varianten, so habe ich es kennen gelernt.

mehr lesen 0 Kommentare

Ingwer Sirup

Gesund und lecker

Ingwer ist so ziemlich das Beste,  was man sich in diesen Tagen an Gutem tun kann.

Vom warmen Spätsommer ging es übergangslos in den nasskalten Herbst über.

Der Kreislauf muss sich erst wieder umstellen, ich friere leicht und dann erkälte ich mich. Heute war mir wieder kalt. Da ich nicht immer Grog trinken kann und Ingwer sowieso wesentlich gesünder ist, habe ich Sirup gemacht.

 

Ingwer Sirup
mehr lesen 0 Kommentare

Kürbispfanne

Deftiges für Herbst und Winter

Jedes Jahr aufs Neue freue ich mich auf den ersten Hokkaido-Kürbis. Und das ist mein absolutes Lieblingsrezept.

Es geht recht schnell, selbst wenn man wie ich den Kürbis schält. Ich weiß, das soll und braucht man nicht. Aber geschält ist alles gleich weich oder auch bissfest.

mehr lesen 2 Kommentare

Blitzschnell in 10 Minuten fertig

Avocado-Creme

Nur 3 Zutaten plus Salz und Pfeffer, mehr braucht man nicht . 

mehr lesen 0 Kommentare

Luftiger Käsekuchen

Frisch mit Zitrone

Köstlicher Käsekuchen mit Baiserhaube

Ein Käsekuchen, der jedem Kuchenliebhaber schmeckt - heißbegehrt und immer zuerst weg .

Für eine 89-Jährige der beste Kuchen (Streuselvariante), den sie je gegessen hat.

mehr lesen 0 Kommentare

Geschichtet: Mango-Granatapfel Trifle

Eine Sünde wert!

Englisches Dessert

Trifle, Zuppa Inglese, Tiramisu und Zuppa Romana sind allesamt Schichtspeisen und gewissermaßen miteinander verwandt.

 

Die Zuppa Inglese ist, wie der Name vermuten lässt, wahrscheinlich von Trifle inspiriert. Sonst sind mir aus der italienischen Küche keine weiteren englischen Einflüsse bekannt.

 

Ich habe Trifle aus meiner Zeit in Londen mitgebracht und es zählte damals für mich zu den wenigen Highlights der englischen Küche. Ursprünglich wurde es aus Kuchen-resten, Pudding, Obst und Sahne  gemacht. Tipsy Trifle wird  (teils sehr großzügig) mit allerlei Spirituosen beträufelt.

Das Rezept ist sehr variabel und auch in größeren Mengen schnell zu machen und immer köstlich.

mehr lesen 0 Kommentare

Brot aus dem Topf

10 Minuten-Brot

- geht garantiert so schnell

Schnelles und saftiges Brot mit Feta und Tomaten

 

Mit erheblicher Verspätung habe auch ich das Brot im Topf gebacken.

 

Nachdem ich in diversen Blogs und Foren viel darüber gelesen hatte, reizte es mich doch sehr.

In London habe ich der Not gehorchend (labbriges, nichtssagendes Brot, wie Mother's Pride) öfter Brot gebacken. Später dann, weil Brot backen ein archaisches Vergnügen und Erlebnis ist. Gutes Brot ist ein  Lebensmittel, auf das ich nicht verzichten möchte.  An das Grundrezept habe ich mich nur in den Grundzügen gehalten, ansonsten wie bei mir üblich, selbstverständlich abgewandelt.

mehr lesen 0 Kommentare

Was, das soll schmecken?

Tomaten-Bananensalat

Eotischer Tomaten-Bananensalat
Zutaten: Tomaten-Bananensalat

 

Ein exotisch frischer Salat, der seit vielen Jahren ein absolutes Lieblingsessen ist.

Schon als Studentin erntete ich skeptische Blicke und Fragen.

Aber nie habe ich einen Rest wieder eingepackt.

Und fast jeder wollte dann doch das Rezept mit nach Hause nehmen.

mehr lesen 0 Kommentare