Sauce Cumberland

Fruchtig würziges Geschenk aus der Küche

Ein wunderbarer vielseitiger Beitrag zur feinen Küche aus Großbritannien! Passt zu Käse, feinen Pasteten, kaltem Fleisch, Tofu und vielem mehr.

Sauce Cumberland

1               ungespritzte Orange

1               ungespritzte Zitrone

1               Schalotte

3              EL Rotwein

250g        Johannisbeer Gelee (rot)

1 TL          Senfpulver             (scharfer Senf geht auch, die Soße ist dann nicht so klar)

1 Msp       Salz

1 Prise     Cayennepfeffer (ersatzweise Harissa oder Sambal Oelek)

1 Msp       gemahlener Ingwer

1 Schuss  Portwein

Zestenreißer und Zitrus-Zesten

Orange und Zitrone heiß abbürsten, trocknen und mit einem Zestenreißer die Schale in kurze Streifchen schneiden. (Wenn man keinen hat, schält man die Zitrusfrüchte hauchdünn mit einem Sparschäler, dann die Schale in winzige Streifchen schneiden. )

Die Schalotte sehr fein würfeln.

Den Rotwein aufkochen.

Orangen- und Zitronenzesten und die Schalottenwürfel dazu geben und etwa 10 Minuten ziehen lassen.

Johannisbeer Gelee mit Senfpulver, Ingwerpulver, Cayennepfeffer und Salz würzen.

In die kalte Rotweinmischung geben, den Portwein dazu und abschmecken.

 

Ein schmackhaftes Geschenk, auch für Veganer.

Schmeckt zu kaltem Fleisch, Fondue, (Wild-) Pasteten, Käse und Tofu. Wozu noch?

Einfach ausprobieren!