Ingwer Sirup

Gesund und lecker

Ingwer ist so ziemlich das Beste,  was man sich in diesen Tagen an Gutem tun kann.

Vom warmen Spätsommer ging es übergangslos in den nasskalten Herbst über.

Der Kreislauf muss sich erst wieder umstellen, ich friere leicht und dann erkälte ich mich. Heute war mir wieder kalt. Da ich nicht immer Grog trinken kann und Ingwer sowieso wesentlich gesünder ist, habe ich Sirup gemacht.

 

Ingwer Sirup

 

Für diesen Sirup benötigt man       150 g geputzten Ingwer

                                                          250 g Zucker (bei Bedarf auch mehr oder durch

                                                          Honig ersetzen

                                                          375 ml Wasser

                                                          Saft von zwei Zitronen

 

Den Ingwer schälen und in Scheiben schneiden, mit dem Wasser pürieren, in einem Topf aufkochen und etwa 15  Minuten köcheln lassen. Den Zucker hinzu fügen und  unter Rühren etwas  mehr eindicken. Etwas abkühlen lassen und den Zitronensaft unterrühren. Durch ein Sieb passieren und in eine Flasche füllen. Er hält sich etwa eine Woche im Kühlschrank.

Am Besten das Verhältnis Sirup, Wasser selbst austesten. Es ist in etwa ein Teil Sirup mit sechs Teilen heißem oder auch kaltem Wasser.

 

Ein schönes Mitbringsel für Erkältungsgeplagte, 

 

Ingwerwasser oder auch Ingwertee genannt geht noch schneller. Ein Stückchen geschälten Ingwer in dünne Scheiben oder Stifte schneiden und mit kochendem Wasser übergießen. Ein paar Minuten ziehen lassen und nach Geschmack süßen.

Ich trinke den Tee gerne pur, er hat nur eine leichte Schärfe.

Ingwer aktiviert unter anderem den Stoffwechsel und hilft gut gegen Übelkeit.                                                    

Kommentar schreiben

Kommentare: 0